Anzeige
Themenwelten Hamburg
Berufswahl 2020

Erfolgreiche Aussichten auf allen Seiten

Berufsmesse im Sachsenwald-Forum

Nicole Marquardsen, Geschäftsführerin der VSW, hat den Reinbeker Ausbildungsmarkt mit organisiert und rät: Gut vorbereitet – zum Beispiel nach Lektüre des Berufswahl-Heftes – zur Messe gehen. Foto: Klotz 
Nicole Marquardsen, Geschäftsführerin der VSW, hat den Reinbeker Ausbildungsmarkt mit organisiert und rät: Gut vorbereitet – zum Beispiel nach Lektüre des Berufswahl-Heftes – zur Messe gehen. Foto: Klotz 
Was wäre eine starke Wirtschaft ohne entsprechende Nachwuchsförderung? Nicole Marquardsen, Geschäftsführerin beim VSW (Verband und Serviceorganisation der Wirtschaftsregionen Holstein und Hamburg e.V.) legt viel Wert auf die Unterstützung der jungen Nachwuchskräfte in der Region und veranstaltet auch in diesem Jahr zusammen mit der Stadt Reinbek und der Bergedorfer Zeitung eine große Ausbildungsmesse: Am Mittwoch, 11. September, können alle, die einen Ausbildungs- oder Studienplatz suchen oder sich für eine Praktikumsstelle interessieren, den 11. Reinbeker Ausbildungsmarkt im Sachsenwald-Forum Reinbek in der Hamburger Straße 8 besuchen.

51 Unternehmen und drei Hoch- und Fachschulen

51 Unternehmen, Handwerksbetriebe und Dienstleister verschiedener Branchen sowie die HAW (Hochschule für angewandte Wissenschaften) präsentieren sich mit einem eigenen Stand. Hinzu kommen die Anbieter, die am Stand der VSW vertreten sind. Direkt vor Ort können sich Schüler und andere Interessierte über Berufsbilder, Ausbildungsplätze informieren und geeignete Unternehmen kennen lernen. Hotel und Gastronomie, öffentlicher Dienst, Produktion und Verarbeitung, Banken und Versicherungen, Groß- und Außenhandel, Gesundheit und Pflege, Dienstleistungen, Technischer Service und Handwerk – das Angebot ist bunt und breit.
  
11. Reinbeker Ausbildungsmarkt
Gute Gespräche auf Augenhöhe

Viele Unternehmen lassen sich von den eigenen Auszubildenden repräsentieren. „Das verringert die Distanz zwischen Aussteller und Besucher und schafft die Möglichkeit für gute Gespräche auf Augenhöhe“, sagt Nicole Marquardsen. Nach wie vor ist es für Unternehmen heute nicht einfach, gute Auszubildende zu finden. Etwa in den gewerblich-technischen Berufen besteht großer Bedarf an geeigneten Bewerbern. „Daher stellt der Ausbildungsmarkt für beide Seiten eine gute Gelegenheit dar, sich ohne Hemmschwelle gegenseitig vorzustellen und kennenzulernen“, weiß Nicole Marquardsen.
  
11. Reinbeker Ausbildungsmarkt
Vorinformiert auf die Messe

Egal für welches Berufsbild sich ein Besucher interessiert – niemand sollte unvorbereitet auf die Messe kommen. Besser ist es, sich vorher Gedanken zu machen. Nur wer sich schon gezielt mit der eigenen Zukunft beschäftigt hat, kann optimal vom Ausbildungsmarkt profitieren. Wo liegen meine Stärken, Interessen und Talente? Welchen Bereich könnte ich mir vorstellen? Beim Berufsfindungsprozess können die Eltern gern behilflich sein. Auch sinnvoll: sich vorab im Internet über die Aussteller zu informieren und dann gezielt Fragen stellen. Tipp zum Schluss: Ein gepflegtes Outfit kommt immer gut an!
 

Erfolgreiche Aussichten auf allen Seiten Image 1
                                                     Unser Stellenportal für Hamburg und Umgebung
Weitere Artikel