Anzeige
Themenwelten Hamburg
Immobilien 2/2019

Kaufchancen verbessern

Wer Optionen wie den Haspa Heimvorteil nutzt, verschafft sich auch bei weiter steigenden Immobilienpreisen Vorteile

Mit dem Haspa Heimvorteil stehen die Chancen gut, den Zuschlag fürs Traumhaus zu bekommen. Foto: Haspa
Mit dem Haspa Heimvorteil stehen die Chancen gut, den Zuschlag fürs Traumhaus zu bekommen. Foto: Haspa
Die Prognosen für Immobilienpreise für dieses Jahr sind für Käufer ernüchternd: „Eine Abflachung der Preiskurve ist für 2019 nicht in Sicht. Vielmehr steigen die Kaufpreise für Bestands-Wohnimmobilien perspektivisch weiter an“, heißt es zum Beispiel im Marktbericht 2018/19 für Bestandsimmobilien in Hamburg und Umland von Grossmann & Berger. Teurer werden nach der Expertenschätzung vor allem die Durchschnittspreise für Eigentumswohnungen, bei denen mit Preissteigerungen von 10,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr gerechnet wird. Dabei sei ein Anstieg der durchschnittlich erzielbaren Preise auf 4300 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche in Hamburg und 3200 Euro im Umland zu erwarten. Einfamilienhäuser würden sich, so die Einschätzung, im Vorjahresvergleich um 6,5 Prozent in Hamburg und um 6,7 Prozent im Umland verteuern. Die durchschnittlich erzielbaren Quadratmeterpreise für Häuser stiegen seit 2015 im Stadtgebiet von 4200 auf 4900 Euro und im Umland von 2700 auf 3200 Euro. Was die Käufer ärgert, freut Eigentümer und Verkäufer. Denn sie erzielen Wertsteigerungen und höhere Erlöse.

Vorteil der Immobilie: Sofort nutzbare Altersvorsorge

Grundsätzlich lohnt sich der Kauf einer Immobilie in der Metropolregion zur Selbstnutzung fast immer. Denn Wohneigentum ist die einzige Form der Altersvorsorge, die man sofort nutzen kann. Ständig steigende Mieterhöhungen gehören damit der Vergangenheit an. Wer sich im Alter noch einmal verändern möchte, kann seine Immobilie dann – in der Regel zu einem höheren Preis – veräußern.

Garbe Immobilien-Projekte
Wer nach einer Immobilie sucht, die vermietet werden soll, sollte sich aus den „In-Vierteln“ fernhalten. Um eine entsprechende Rendite zu erzielen, müssen teilweise so hohe Kaltmieten aufgerufen werden, dass die Nachfrage sehr gering ausfallen dürfte. Auch die Mietpreisbremse kann hier negativ auf mögliche Renditen wirken. Besser ist es, nach soliden Objekten in attraktiven Randlagen Ausschau zu halten, diese persönlich in Augenschein zu nehmen und sich dann die Frage zu stellen: Würde ich selbst auch dort einziehen und wohnen wollen?

Finanzierung schon vor der Objektbesichtigung geklärt

Vor allem aufgrund der weiterhin niedrigen Zinsen kann der Immobilienkauf durchaus interessant sein – vorausgesetzt, man bekommt den Zuschlag. Denn aufgrund der hohen Nachfrage muss man schnell sein, wenn man seine Traumwohnung oder sein Traumhaus gefunden hat. „Mit dem Haspa Heimvorteil ist man anderen Interessenten einen entscheidenden Schritt voraus: Wenn man die Immobilie kaufen möchte, kann man dem Verkäufer oder Makler schon beim ersten Termin signalisieren, dass die Finanzierung bereits geklärt ist“, sagt Ulrike Zobel, Baufinanzierungsexpertin bei der Hamburger Sparkasse (Haspa). Frei nach dem Motto: „Angucken, verlieben, sofort Ja sagen!“ Kunden, fährt sie fort, berichteten oftmals, dass sie bei einem passenden Objekt mit anderen Bewerbern in einer Reihe gestanden hätten. Diejenigen mit der schnellsten Finanzierungszusage hätten dann den Zuschlag bekommen. „Mit dem Haspa Heimvorteil gibt es eine objektunabhängige Finanzierungsbestätigung, mit der man – an den anderen Bewerbern vorbei – auf der Überholspur in die eigenen vier Wände kommen kann“, sagt Zobel. Ihr Tipp: „Wenden Sie sich an einen unserer mehr als 90 Immobilienspezialisten, die sich wie kaum ein anderer in der Region auskennen und die Ihnen die Sicherheit geben, an alles gedacht zu haben. Sie erstellen gern eine schriftliche Bestätigung über Ihren Finanzierungsrahmen, auch ohne dass es bereits eine konkrete Immobilie gibt.“ Diese Bestätigung ist ein halbes Jahr lang gültig – danach gibt es die Möglichkeit zu verlängern.

Übrigens: Bei der Baufinanzierung über die Haspa wird für die ersten zwei Kalenderjahre der Mitgliedsbeitrag beim Grundeigentümer-Verband Hamburg übernommen. Damit können kostenlos Rat von Juristen oder vergünstigte Leistungen von Sachverständigen für die Immobilie in Anspruch genommen werden.

Wer Kontakt zu einem Berater aufnehmen möchte, findet im Internet unter haspa-beraterfinder.de/immobilie Kontaktadressen und persönliche Informationen zu Immobilienspezialisten in seiner Region. Es kann sogar gleich online ein Termin vereinbart werden.

Türöffnung zum Festpreis beim Konto inklusive


Kaufchancen verbessern Image 1
Das haben viele Bürger schon erlebt: Mal kurz zum Briefkasten oder im Treppenhaus geplaudert und die Tür fällt hinter einem ins Schloss – und der Schlüssel liegt auf dem Küchentisch oder anderswo in der Wohnung. Wenn etwa spät abends oder am Wochenende ein Schlüsselnotdienst kommt, muss man oft tief in die Tasche greifen. Das Hamburger Abendblatt berichtete am 12. Januar über einen Fall, bei dem 640 Euro gefordert wurden. Wenige Tage zuvor hatte die Verbraucherzentrale Hamburg einen Fall auf dem Tisch, wo für eine Türöffnung sogar 1200 Euro gezahlt werden sollten. Wer ein HaspaJoker-Girokonto hat, ist hier fein raus. Denn mit nur einem Anruf bei der HaspaJoker 24-Stunden-Notfall-Hotline gibt es schnelle Hilfe durch ausgewählte Hamburger Schlüsseldienstunternehmen – zum fairen Festpreis von nur 50 Euro inklusive Anfahrt, die vor Ort zu entrichten sind. Alternativ kann der Betrag per Lastschrift auch vom Haspa-Joker-Konto abgebucht werden. Weitere Infos gibt es in den Filialen oder unter haspa.de/joker
Weitere Artikel