Anzeige
Themenwelten Hamburg
Tennis in Hamburg

Jubiläum

20. Blankeneser Pfingstturnier

Ein Teil der Turnierleitung: v.l. Tim Polley, Christiane Thies, Simone Wienbeck, Sigrid Rinow, Katja de Kok und Leif Martens. Foto: Blankenese
Ein Teil der Turnierleitung: v.l. Tim Polley, Christiane Thies, Simone Wienbeck, Sigrid Rinow, Katja de Kok und Leif Martens. Foto: Blankenese
In diesem Jahr richtete die Spielvereinigung Blankenese das 20. Blankeneser Pfingstturnier aus. Über 400 Jugendliche nahmen teil – es ist das größte Jugendturnier in Deutschland mit einer der höchsten Turnierkategorie. Sascha Zverev und Carina Witthöft spielten in jungen Jahren mit – und auch in diesem Jahr waren die Kleinsten wieder dabei, die vielleicht irgendwann Großes erreichen.

Den vielen Besuchern wurde ein qualitativ hervorragendes Tennis geboten. Die Anlage wurde über Pfingsten zum Treffpunkt für viele Blankeneser. Auch Otto Waalkes war dabei und spielte anlässlich des Jubiläumsturniers beim „Prominenten Mixed“ am Samstag mit. Bei den Damen und Herren wurden beide Endspiele mehr als knapp im Matchtiebreak entschieden.
   
Theodor Schöne immobilien GmbH
20 Jahre dabei war die Turnierleiterin Sigrid Rinow. TENNIS in Hamburg sprach mit ihr.
  
Jubiläum Image 1
Sigrid, alles überstanden, wie war’s?

Nachdem ich die lustigste Frage bereits im Vorwege zu hören bekam, wann ist denn das Pfingstturnier, konnte eigentlich nichts mehr schiefgehen und so war es auch.

Der Albtraum jedes Veranstalters ist schlechtes Wetter, es sah nicht gut aus mit den Vorhersagen.

Neun Wetter Apps versprachen erst einmal kein gutes Wetter. Ich habe in der Woche vor Nennungsschluss dann allerdings vier Apps gelöscht, die Wettervorhersage dort gefiel mir gar nicht. Wir hatten aber so richtig Glück. Tagsüber schien die Sonne, nachts regnete es.

Die Teilnehmerzahl erfüllte deine Wünsche?

Mit 430 angenommenen Spieler/innen lagen wir etwas unter der Teilnehmerzahl vom vergangenen Jahr. Mehr wollte ich aber lieber nicht, es sollte ja auch noch ein Mixed anlässlich des 20. Jubiläums stattfinden.
  
Finale Damen: Lina Hohnhold (l, TC Hilden) – Anna-Marie Weißheim (SV Henstedt-Ulzburg) 6:2, 3:6, 10:7. Foto: Blankenese
Finale Damen: Lina Hohnhold (l, TC Hilden) – Anna-Marie Weißheim (SV Henstedt-Ulzburg) 6:2, 3:6, 10:7. Foto: Blankenese
Finale Herren: Leon Schütt (l, SVG Blankenese) – Jan Kirchhoff (TV Frohnau) 3:6, 6:3, 11:9. Foto: Blankenese
Finale Herren: Leon Schütt (l, SVG Blankenese) – Jan Kirchhoff (TV Frohnau) 3:6, 6:3, 11:9. Foto: Blankenese
Die benachbarten Vereine spielten wieder mit?

Wie in den Jahren zuvor spielten wir zusätzlich auf den Anlagen in Rissen, beim SVHR, in Pinneberg, in Schenefeld, Altona-Bahrenfeld, Vier Jahreszeiten und beim GTHGC in Flottbek. Vielen Dank an die Vereine.

Wer konnte melden?

Die Altersklassen waren U10, U12, U14 und U16. Damen und Herren und das Mixed. Insgesamt hatten wir 52 Plätze zur Verfügung. Es ist das Turnier des Hamburger Westens geworden und einfach ein tolles Event. Ich freue mich sehr darüber, wie unsere Helfer, Trainer und Spieler der Damen- und Herrenmannschaften mitmachen. Ohne diese Unterstützung könnte man so ein Turnier nicht durchführen. Auch unser Oberschiedsrichter Tim Polley war mit Humor und großer Ruhe dabei.

Otto Waalkes hatte sein Kommen angesagt.

Otto hatte zugesagt ein Mixed zu spielen, seine Partnerin war Scarlett Alhorn aus unserem Club. Die Anlage war, aber nicht nur zur Zeit des Promimixed, sehr gut besucht. Während des Mixed gab es natürlich viel Spaß und Otto spielt ja wirklich gut. Eine Wette hatte ich mit Otto abgeschlossen. Es ging darum, wer bei den Herren gewinnt: unser 1. Herren Spieler Leon Schütt gewann und ich habe damit auch gewonnen. Wir dürfen uns jetzt über eine Spende für unsere Tennisjugend freuen.
  
Mixed Finale: v.r. Lina Hohnhold/Benjamin Loccisano – Kim Auerswald/Laurent Baese 6:2, 6:4. Foto: Blankenese
Mixed Finale: v.r. Lina Hohnhold/Benjamin Loccisano – Kim Auerswald/Laurent Baese 6:2, 6:4. Foto: Blankenese
Finale U16: Evelyn Warkentin (l, TV Sparta Nordhorn) – Sarah Engel (SVG Blankenese) Foto: Blankenese
Finale U16: Evelyn Warkentin (l, TV Sparta Nordhorn) – Sarah Engel (SVG Blankenese) Foto: Blankenese

Erstmals hattet ihr auch Mixed ausgeschrieben, wie wurde das angenommen?

16 Mixed Paarungen konnten spielen, 38 meldeten. Ich war so überrascht. Ich glaube, ich habe einen halben Tag nur telefoniert, um zu erklären, warum wir das Feld nicht größer machen konnten. Es waren hervorragende Spiele. Ein tolles Tennis!

Gab es neben Leon Schütt weitere Sieger aus eurem Club.

Bei den Juniorinnen U16 siegte eine Blankeneserin, Sarah Engel, und das freute uns sehr. Überhaupt konnten die Kleinsten wieder begeistern. Und ganz zum Schluss denke ich, dass sich auch unsere Sponsoren Dunlop, Nord-Ostsee Automobile und Wülfing Immobilien als Sieger fühlen.

Sigrid, besten Dank. Und klar ist auch: nach dem Turnier ist vor dem Turnier. Bis zum kommenden Jahr!
  
Weitere Artikel