Anzeige
Themenwelten Hamburg
Hausverwalter stellen sich vor

Wichtige Services rund ums Wohnen

Ein Blick auf die modernen Dienstleistungen von Hausverwaltern und Maklern

Firmenfahrzeuge von Gladigau Immobilien in der Hamburger City  
Firmenfahrzeuge von Gladigau Immobilien in der Hamburger City  
Nicht wenigen Immobilienbesitzern liegt der persönliche Kontakt zu ihren Mietern am Herzen und darum ziehen sie sich nur ungern ganz aus der Verwaltung von Haus oder Wohnung zurück. Allerdings werden die Aufgaben eines Hausverwalters heutzutage immer komplexer, nicht zuletzt aufgrund der wachsenden gesetzlichen Anforderungen und rechtlichen Regularien. Die Firma Gladigau Immobilien hat hier eine interessante Lösung parat. Sie bietet Hausbesitzern an, dass sie nach Abtretung der Verwaltung gewisse Aufgaben weiterhin wahrnehmen. So können etwa Mieterhöhungen, Nebenkostenabrechnungen oder Vermietungen auch einzeln in Auftrag gegeben werden. Viele Eigentümer haben sich bereits für diese günstige Alternative zur Komplettverwaltung entschieden. Übrigens bietet Gladigau Immobilien auch bei der Verwaltung von Erbbaurechten Unterstützung an. Hierzu gehören die Prüfung von Kaufverträgen und möglicher Erhöhungen sowie das Bewilligen von Beleihungen. Über Erfahrungen auf diesem Gebiet verfügt Gladigau Immobilien reichlich. Bis heute hat das Unternehmen etwa 10.000 Miet- und Eigentumswohnungen betreut.

Lassen sich Ehepartner, die gemeinsam eine Immobilie besitzen, scheiden, wird das Haus oder die Wohnung zur Scheidungsimmobilie. Was hat es damit auf sich? Um ihre Eigentumsgemeinschaft aufzulösen, können die in Scheidung Befindlichen eine notarielle Vereinbarung unterzeichnen oder mindestens einer der beiden beantragt ein gerichtliches Teilungsversteigerungsverfahren – eine besondere Form der Zwangsversteigerung. Doch dabei geht häufig das Eigenheim zum Schnäppchenpreis weg. Deshalb entscheiden sich viele für den Trennungsvertrag, denn der basiert auf einer einvernehmlichen Einigung. Doch auch hier lauert Gefahr: Denn ziehen beide Ex-Partner aus der Immobilie aus und bieten sie dann zum Verkauf an, wittern potenzielle Käufer ihre große Chance, da sie damit rechnen, dass die Verkäufer unter Druck stehen und schnell verkaufen müssen. Hier kann ein Makler helfen, indem er als neutraler Mittler zwischen beiden Parteien mit objektivem Blick die Verhandlung führt. Mehr dazu unter www.ccfranzen.de
  
Bei Immobilienverkäufen vermittelt sein Unternehmen zwischen den beteiligten Parteien: Carl-Christian Franzen
Bei Immobilienverkäufen vermittelt sein Unternehmen zwischen den beteiligten Parteien: Carl-Christian Franzen
Wie in allen Bereichen schreitet auch bei der Hausverwaltung die Digitalisierung rapide voran. Dass damit viele Vorteile verbunden sind, zeigt das Beispiel Stöben Wittlinger. So hat die Immobilienfirma ein intuitiv zu bedienendes Kundenportal eingerichtet, das die Zusammenarbeit zwischen Kunde und Hausverwaltung einfacher und effizienter macht. „Das schont Ressourcen, verbessert die Kommunikation und erhöht die Kundenbindung“, sagt Geschäftsführer Axel Wittlinger. Informationen der Hausverwaltung können jetzt online abgerufen werden und einen Schlüsselverlust oder eine Adressänderung teilen Mieter einfach per Web-Formular mit. Auch Eigentümer profitieren, etwa indem sie sich auf dem Portal einen kompletten Überblick über ihre Objekte mit Soll- und Ist-Mieten, Leerstand und Neuvermietung etc. verschaffen. „Wir gehen davon aus, dass Serviceportale bei Hausverwaltungen bald ebenso selbstverständlich sein werden wie der Warenhandel über das Internet. Bei uns hat die Zukunft schon begonnen“, so Axel Wittlinger.
Weitere Artikel