Anzeige
Themenwelten Hamburg
Service-Abc – Norderstedt und Umgebung

RW Bedachung Norderstedt: Wenn Profis Ihnen aufs Dach steigen

Die Experten von RW Bedachung kümmern sich um einen dichten, gut gedämmten Dachstuhl und beraten zu allen Themen rund um die Altdach-Sanierung
Die Experten von RW Bedachung kümmern sich um einen dichten, gut gedämmten Dachstuhl und beraten zu allen Themen rund um die Altdach-Sanierung
Das Dach sollte saniert werden, möglichst mit einer modernen Dämmung. Im Sommer soll die Hitze nicht ins Gebäude eindringen und im Winter soll kostbare Heizenergie nicht durch eine veraltete Dämmung verloren gehen. Sie scheuen hohe Kosten, Dreck und Lärm? Dann sind Sie bei den Spezialisten für Altdach-Sanierung der Firma RW Bedachungs GmbH aus Norderstedt genau richtig.

Entscheiden Sie sich für eine Sanierung mit Aufsparrendämmung. Wärmebrücken bleiben ausgeschlossen, denn die Dämmung wird von außen komplett über die Dachsparren verlegt, somit ist die Dämmwirkung optimal. Hausbesitzer sollten unbedingt einen Fachbetrieb mit diesen Arbeiten beauftragen. Im Anschluss an die Dachdämmung muss das Dach dann neu eingedeckt werden.

„Lassen Sie sich vorab gut beraten, denn für diese Art von Dämmung können Sie staatliche Fördergelder bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beantragen“, sagt Dachdeckermeister Rainer Wötzke. Für die Aufsparrendämmung kann je nach verwendetem Dämmstoff entweder zuerst eine Schalung auf den Sparren befestigt werden. Darauf erfolgt dann die Verlegung spezieller Dämmplatten. Eine Dampfbremse auf der Unterseite der Dachdämmung verhindert die Durchfeuchtung der Konstruktion. Die Dachdämmung selbst wird durch ein so genanntes Unterdach von oben geschützt und winddicht gemacht. Erst dann kann das Dach neu eingedeckt werden. Ein weiterer Vorteil einer Aufsparrendämmung ist nicht zu verachten, denn die Räume im Dachgeschoss bleiben während der Dämmung und Dacheindeckung unberührt und bewohnbar, der Schmutz bleibt komplett draußen.
  
„Wer in diesem Sommer sein Dachgeschoss nicht betreten konnte, weil es einfach zu warm wurde, der kann von einer Dämmung selbstverständlich auch profitieren, denn was im Winter nachweislich gegen Wärmeverluste hilft, verhindert auch im Sommer das Eindringen von Sonnenwärme. Dem Dämmstoff ist es egal, von welcher Seite die Wärme fließt. Seine Eigenschaft ist es, den Wärmestrom zu reduzieren. Deshalb wird es in gedämmten Häusern im Sommer auch nicht wärmer, weil die Wärme nicht mehr heraus kann sondern die Wärme kommt bei gut gedämmten Dächern erst gar nicht in das Gebäude herein“, sagt Rainer Wötzke.

Die Energieeinsparung durch eine neue Dämmung liegt meistens zwischen zehn und 20 Prozent, je nachdem wie gut oder schlecht der alte Wärmeschutz war. In jedem Fall bleibt nach der Sanierung die Gewissheit, dass das Haus die nächsten Jahrzehnte dem Wetter trotz und warm und trocken bleibt. jor

www.rw-bedachung.de

  
Weitere Artikel